Betreuer/innen

Marianne Müller (Indianer Gruppe)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Marianne Müller. Ich habe zwei Kinder und wohne seit 1994 in Buchloe. Von Beruf bin ich Erzieherin und leite seit Juni 2014 die Indianergruppe.

Schon als Kind habe ich mich dem Wald verbunden gefühlt und freue mich deshalb um so mehr, mit den Kindern jeden Mittwoch auf Entdeckungsreise zu gehen.

Im Wandel der Jahreszeiten hält der Wald immer wieder Neues, Interessantes und Momente des Staunens für uns bereit. So begegnen wir z. B. „zahmen“ Fröschen, bauen gemeinsam Tipis oder beobachten und lernen dadurch Tiere und Pflanzen besser kennen. Die Kinder haben Platz sich zu entfalten und können ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Dabei ist mir wichtig, dass es im Einklang mit der Natur und jedem Einzelnen geschieht. So wächst in den Kindern spielerisch der Respekt vor dem Wald und allem was in ihm lebt.

 

Petra Höck (Bucheckerle Kindergruppe)

 

 

Mein Name ist Petra Höck. Ich bin Erzieherin, verheiratet, habe 2 Töchter und wohne in Lindenberg. Ich freue mich, jeden Mittwochnachmittag mit den Bucheckerlekindern in den Wald zu gehen.

Wir entdecken immer etwas Neues. Der Wald hält viele Überraschungen für uns bereit, wie z. B. frische Sägespäne, gefällte Bäume, frischer Schnee, Nebelschwaden und vieles mehr. Kreativität und Einfallsreichtum der Kinder faszinieren mich immer wieder, wie sie sich mit so wenig vorgefertigten Materialien so toll beschäftigen können. Besonders wichtig ist mir auch die Achtung vor der Natur zu vermitteln sowie das Wahrnehmen und Kennenlernen des Lebensraums Wald.

 

Christine Horn (Bucheckerle Kindergruppe)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Christine Horn. Ich wohne mit meinem Partner und unserem gemeinsamen Kind in Buchloe und bin gelernte Bürokauffrau (Wirtschaftsfachwirtin).

Bereits in jungen Jahren betreute ich gerne Kinder und war der Natur sehr verbunden. Für mich ist es jedes Mal aufs Neue faszinierend wie die Kinder sich von der Natur inspirieren lassen und welche Fantasien und Kreativität sie im Wald entwickeln. Sie nehmen die Natur aufmerksam und ganz besonders wahr. Sie bauen sich aus Ästen und Zweigen ein tolles „Waldsofa“ auf dem Ihre Brotzeit ganz besonders lecker schmeckt. Bedingt durch die Witterungen und die Jahreszeiten hält der Wald immer wieder neue und spannende Abenteuer bereit. Besonders wichtig ist für mich, dass die Kinder die Möglichkeit haben sich frei zu entfalten und gleichzeitig spielerisch die Achtung vor der Natur zu lernen und sie zu respektieren.

 

Christine Albrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Christine Albrecht. Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder und wohne in Buchloe.

Ich begleite jeden Mittwochnachmittag die Fuchsgruppe in den Wald, der uns jedes Mal mit all seinen unterschiedlichen Gerüchen und Geräuschen, die sich im Laufe der Jahreszeiten wandeln empfängt. Durch die verschiedenen Naturprodukte, wie Äste, Zweige, Moos, Gräser, Steine, Blüten, Blätter, Beeren ect. können die Kinder ohne vorgefertigte Materialien ihrer Kreativität freien Lauf lassen und eigene Ideen und Gedanken verwirklichen. Durch den offenen Raum, den der Wald uns vorgibt, gelingt es den Kindern sich ungezwungen zu bewegen, angemessen zu handeln, aufeinander einzuwirken und voneinander zu lernen. Dabei entdecken, erkunden, erfahren, erarbeiten, verarbeiten, lernen, verinnerlichen, experimentieren, tüfteln, basteln sie vieles, das über den Erfahrungsraum Wald hinaus geht.

 

Hanna Ortner (Fuchsgruppe)

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Hanna Ortner. Ich habe 2 erwachsene Kinder und wohne in Großkitzighofen. Ich freue mich sehr, dieses Jahr die Fuchsgruppe zu leiten. Jeden Mittwochnachmittag gehen die Kinder und ich gemeinsam auf eine spannende Reise in den Wald. Die Leidenschaft, in der Natur zu sein und diese zusammen mit den Kindern teilen zu dürfen, bereitet mir riesigen Spaß. Ich hoffe den Wünschen und Vorstellungen der Kleinen und ihren Eltern gerecht zu werden und freue mich auf ein buntes und abenteuerliches Jahr.

 

Melanie Lang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Melanie Lang. Ich wohne mit meinem Partner in Türkheim. Von Beruf bin ich Kinderpflegerin und bin mit einigen Unterbrechungen seit April 2007 bei den Bucheckerle Kindern.

Als Kind war ich schon immer gerne im Wald und in der Natur, auf Entdeckungsreise und deshalb freue ich mich immer, jeden Mittwochnachmittag mit den Kindern in den Wald zu gehen. Ich freue mich mit den Kindern, den Wald zu entdecken, zu beobachten, zu experimentieren, zu spielen und zu hören, was der Wald uns zu bieten hat.

Auf spielerische Art lernen die Kinder den Wald und die Jahreszeiten kennen und lernen es zu respektieren und zu schätzen.